Hypnotherapie

Hypnose - Philosophische Praxis Benjamin Dittrich
Eine gängige Methode zur Induktion einer Hypnose ist die Konzentration auf die Vorstellung einer beruhigenden Landschaft.

Hypnose ist eine wissenschaftlich fundierte Methode, die sich bei der Behandlung verschiedenster psychischer bzw. psychosomatischer Erkrankungen bewährt hat. Mit ihrer Hilfe können die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und durch Visualisierungen und Suggestionen auch auf körperlicher Ebene Veränderungen hervorgerufen werden.

 

Entgegen häufiger Befürchtungen ist Hypnose kein Zustand der Bewusstlosigkeit oder des Schlafs, sondern zielgerichteter Konzentration, bei der Sie alles hören und wahrnehmen, zeitgleich aber eine angenehme gedankliche Ruhe und körperliche Entspannung erfahren.

 

Dieses Vorgehen überwindet die Beschränkungen, die Ihnen Ihr Bewusstsein auferlegt und ermöglicht eine direkte Kommunikation mit Ihrem Unbewussten und macht es sowohl für Analyse als auch heilsame Suggestionen empfänglich.

 

Hypnose - Philosophische Praxis Benjamin Dittrich

Unser Unbewusstes ist intuitiv, unlogisch, emotional und ungemein kreativ. In ihm sind unsere Fantasie, aber auch unsere Erfahrungen, Glaubenssätze und all unsere "automatischen" (da unbewussten) Handlungen gespeichert.

 

Alles was Sie je gelernt haben und lernen werden, wird in Ihrem Unbewussten gespeichert. Seine Aufnahmefähigkeit gilt als unbegrenzt. Doch auch all die Erfahrungen und Erlebnisse, die später zu Problemen führen können, sind in im Unbewussten gespeichert.

 

Das Bewusstsein hingegen ist wie der Türsteher zum Unbewussten. Es arbeitet logisch, kritisch, analytisch und entscheidet, was Zugang zum Unbewussten bekommt und was nicht. Es vergleicht neue Informationen mit den vorhandenen Glaubenssätzen, Überzeugungen und Erfahrungen und lehnt Widersprüchliches ab.

 

Das Eisbergmodell verdeutlicht das Verhältniss von Bewusstsein und Unbewusstem in der Verteilung von 5% zu 95%. Ihr Unbewusstes hat also die wirkliche Macht über Ihr Leben.

 

Um Kontakt zu diesem wichtigsten Teil der Persönlichkeit zu bekommen, ist es notwendig, unseren kritischen Verstand (das Bewusstsein) ruhen zu lassen bzw. abzulenken - genau dies ist die Aufgabe der Hypnose. Individuell abgestimmte Suggestionen helfen daraufhin, neue Überzeugungen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster zu etablieren und so sanft und ohne kraftraubende Willensanstrengungen positive Veränderungen zu bewirken.

 

Die positive Wirkung von Hypnose bezieht sich besonders auf:

  • Depressionen
  • Stresserkrankungen / Burnout
  • Stärkung von Selbstliebe und Selbstbewusstsein
  • Gewichtsreduktion und Gewichtszunahme
  • Raucherentwöhnung / Suchtentwöhnung
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Ängste
  • Zwänge
  • Schlafstörungen

Funktioniert Hypnose bei allen Menschen?

Stellen Sie sich bitte eine schöne, reife Zitrone vor. Ich zerteile diese Zitrone in zwei Hälften und reiche Ihnen eine der saftigen Zitronenhälften und bitte Sie, herzhaft in diese Zitrone zu beißen und den sauren Saft in Ihrem Mund zu spüren.

 

Wenn Sie jetzt vermehrten Speichelfluss im Mund spüren, dann haben Sie die körperliche Wirkung Ihrer Gedanken erfahren. Jeder Mensch, der sich auf etwas konzentrieren und den Worten eines anderen folgen kann, kann hypnotisiert werden.